& Der BarfreitagNordkurve - Aktuell
WOODLAND RECORDINGS in der Nordkurve – ab 8.4.

1. April 2016

450_magazin_magazin_2016_diy_label_woodland_recordings_in_der_nordkurve_9373_web_Various_Artists_HOME_TAPING_IS_MUSIC_VOLUME_3_WR063_2WOODLAND RECORDINGS
in der Nordkurve –
Vernissage am 08.04.2016 –
ab 19 Uhr
Eine Retrospektive bis zum 13.05.
Im Rahmen des Barfreitags –
Freitags ab 20 Uhr

Wir trafen uns mit Stephen, dem Musiker, und Steffi, der Dame von der Nordkurve, um über eine äusserst charmante Ausstellung zu plaudern. Stephen Burch ist ein studierter Maler aus Brighton, der als Musiker sein eigenes Label betreibt und von Berlin nach Nürnberg zog, der Liebe wegen. Er entschied sich schliesslich, hier zu bleiben. Der Mann hat also Geschmack – und diesen darf man in der Galerie Nordkurve überprüfen.

Was hat Dich angetrieben, ein Label zu gründen?
STEPHEN: Ich habe mit meiner eigenen Musik angefangen, als ich in Brighton im Süden Englands lebte, und dort habe ich auch ab und zu ein paar kleinere Konzerte gespielt. Im Verhältnis zur Größe der Stadt gibt es dort einen Haufen Musiker und auch genügend Orte, wo man auftreten kann. Als ich dann irgendwann meinen regulären Job verlor, kam mir die Idee für meinen Freund und Musiker Laurence Collyer eine Single zu veröffentlichen.

Weiterlesen? Hier geht es zu Lampe und Curt

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter & Der Barfreitag, Nordkurve - Aktuell, Nordkurve - Programm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.