& Der Barfreitag& PressespiegelNordkurve - Aktuell
Was Farben alles erzählen – NN – 14.

20. Juli 2013

images

Zwei Bilder, eine Geschichte: Tom Schrade hat Reportagefotos in schwarzweiß von hier lebenden Roma gemacht, Rudi Ott lichtete goldglänzende Wohnungen von Nürnberg Sinti ab.

Schwarz-Rot-Gold heißt die neue Ausstellung in der Bar-Galerie Nordkurve, für die sich mal wieder mehrere Künstler zu einer Kooperation zusammengefunden haben.

Bei dem Titel könnte man an die kommende Europameisterschaft denken, Pop – Fans vielleicht auch an den Song Contest. Beides rückt nationale Zugehörigkeit wieder in den Vordergrund. Bei den ausgezeichneten Fotoarbeiten der Nürnberg Rudi Ott und Ton Schrade geht es allerdings weniger um schwarz-rot-goldene Fähnchen an Autofenster. Schrade beschäftigt sich seit langem mit einer Fotoserie zu Romafamilien, die in Nürnberg leben und teilweise noch ihre mitgebrachten Gewohnheiten pflegen, welche nicht so ganz ins ordentlich deutsche Weltbild passen wollen. Wie selbstverständlich sie ihre Familientreffen mit entsprechenden Ritualen, etwa der Hühnerschlachtung fürs Festessen , organisieren, wird auf den Aufnahmen deutlich. Aber auch, wie offen Schrade nach langer Vorarbeit empfangen worden ist.

Rudi Ott steuert das goldene Gegenstück bei: Ebenso sehenswerte Aufnahmen aus zwei Sinti-Wohnungen in Nürnberg. Strahlende Interieurs mit Nippes, Deckchen und viel Glitter zeigen Wohlstand und den Willen zur Bürgerlichkeit. „Ich wollte keine „Schöner-Wohnen-Bilder“ machen, sondern zeigen, wie diese meist gut integrierten Leute leben“ , sagt Ott.

Das Rot steuert Odour Odessa zur gelungenen Mischung bei: Eigens für die Ausstellung fertigte er schematische Gesichter auf witzigen Farb-Trägern, etwa Druckkesseln oder alten Holztafeln.

KATHARINA ERLENWEIN

Eröffnung heute beim „Bar-Freitag“, 20 Uhr , Rothenburger Str. 51a; bis 1. August immer Freitags

 

 

Dieser Beitrag wurde unter & Der Barfreitag, & Pressespiegel, Nordkurve - Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.