& Pressespiegel+ Kinderarmut- Der PleitegeierDie Agentur für Kulturdesign
Theaterstück “Pleitegeier” bringt Kindern das Thema Armut näher – MS

5. Januar 2018

Pleitegeier_Web_230x130pxNürnberg (epd). Der “Schutzbengel” der Rummelsberger Diakonie tut sich mit dem “Pleitegeier” zusammen: Das Theaterstück des Schauspielers und Regisseurs Jean-Francois Drozak soll Armut von Kindern bewusstmachen, teilte die Rummelsberger Diakonie am Dienstag mit. Drozak habe mit “Pleitegeier” ein Stück geschrieben, das ebenso Spaß wie auch betroffen mache. Die Aktion Schutzbengel unterstütze als Partner das Projekt.

Der Nürnberger Künstler übt das Stück im Rahmen von Projektwochen mit Schülern ein. Die Kinder könnten so erfahren, wie sich arme Familien einschränken müssen. Wenn Eltern überlegen müssten, ob sie ihren Kindern einen Schwimmbadbesuch ermöglichen oder Schulhefte kaufen, eine ausgewogene Ernährung auf den Tisch bringen oder neue Turnschuhe kaufen, habe das Auswirkungen auf den Alltag von Kindern.
Das Stück “Pleitegeier” soll zudem Werbung für den “Nürnberg-Pass” machen, ein Angebot des Sozialamtes, um bedürftige Nürnberger Bürger zu unterstützen. Auftaktveranstaltung ist am Freitag, 24. März. In der Kulturwerkstatt auf AEG werden Schüler des Förderzentrums Bärenschanze und der Geschwister-Scholl-Realschule das Theaterstück spielen. Das Stück soll in den kommenden Jahren in allen Nürnberger Stadtteilen einstudiert werden, hieß es.

Die Aktion Schutzbengel hat bereits Projekte wie den S-Löffel und das Kümmerland in Nürnberg ins Leben gerufen. Mit dem S-Löffel erhalten jeden Mittag hundert Grundschulkinder in Nürnberg ein warmes Mittagessen. Im Kümmerland betreut eine Erzieherin Kinder, die während des Unterrichts krank werden und nicht zu Hause betreut werden können.

Dieser Beitrag wurde unter & Pressespiegel, + Kinderarmut, - Der Pleitegeier, Die Agentur für Kulturdesign veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.