& Der Barfreitag& Pressespiegel+ Wahljahr 2017Nordkurve - Aktuell
Negassty Abraha und Marcel Heuer

17. Januar 2017

haveltiMeinung statt Schokolade: An 24 Tagen im Advent sprechen Bürger im Kulturförderverein nordkurve über ihre Vision für Deutschland in zehn Jahren. Auch in der NZ kommen sie zu Wort. Negassty Abraha (44) und Marcel Heuer (50) gründeten den Verein Hawelti und engagieren sich unter anderem für eine Schule in Äthiopien.

Durch unsere Vereinsarbeit haben wir viel mit Äthiopiern zu tun, sowohl in ihrer Heimat als auch hier in Deutschland. Wir erleben es als etwas Positives. Aber manche hierzulande haben vor Menschen aus anderen Kulturen Angst. Man sollte diese Ängste ernst nehmen und die Probleme nicht kleinreden.


Aber unsere Erfahrung ist, dass die Bedenken kleiner werden, sobald die Menschen sich aufeinander einlassen. Wir wünschen uns, dass wir in zehn Jahren in einem Land leben, in dem Menschen weniger Angst vor Neuankömmlingen haben und in ihnen auch eine Chance für Deutschland sehen. Gleichzeitig wünschen wir uns von den Menschen, die aus anderen Ländern hierherziehen, dass sie hier ihre mitgebrachten Vorurteile und Konflikte, etwa mit bestimmten religiösen Gruppen, ablegen und sagen: Wir wollen es hier anders machen, besser.

Dieser Beitrag wurde unter & Der Barfreitag, & Pressespiegel, + Wahljahr 2017, Nordkurve - Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.