& Pressespiegel+ Druckerschwärze+ ImmigrationDie Agentur für Kulturdesign
Mit Notizblock und Kamera neugierig unterwegs – UK

4. November 2016

DSC_9429TEMPLIN. In der vergangenen Woche sah der Schulalltag für 17 Mädchen und Jungen aus Templin einmal ganz anders aus. Im Rahmen einer Projektwoche nahmen die jungen Leute unter die Lupe, was eine Kurstadt wie Templin außer der Landschaft noch braucht, um für Gäste wie Einheimische gleichermaßen attraktiv zu sein. Unterstützung erhielten die Schüler durch das Bundesamt für Migration und vom Uckermark Kurier. Projektleiter war Michael Russ vom Jugendmigrationsdienst. Acht der Jugendlichen haben dazu mit vier Gästen eine 90-minütige Talkshow  mit acht szenischen Kurzgeschichten erarbeitet und erfolgreich aufgeführt. Was die neun Jung-Reporter herausgefunden, aufgeschrieben und fotografiert haben, erfahren die Leser auf dieser Themenseite. Begleitet hat sie dabei der freie Journalist und Bildreporter Uwe Werner. Mit Notizblock, Stift und Kamera unterwegs waren vier Tage lang: Annam-Dennis Bui von der Oberschule Templin sowie Brigitte Freier, Lea-Marie Zander, Mike-Steven Kelm, Eva Michaelis, Paula Weidemann, Marike Neumann, Milena Collin und Ella Schmidt aus dem Gymnasium.

Dieser Beitrag wurde unter & Pressespiegel, + Druckerschwärze, + Immigration, Die Agentur für Kulturdesign veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.