+ TheaterpädagogikKunstdünger
Lebenskunst lernen

13. April 2009

lebenskunst

Das Thema Lebenskunst hat viele Anhänger, die allerdings den Begriff für sich unterschiedliche definieren. Oder anders formuliert: Viele Menschen können mit dem Begriff etwas anfangen. Allerdings stellt sich die Frage, ob alle das gleiche damit meinen. In der Sozialen Arbeit stehen viele Menschen vor unüberwindbar wirkende Grenzen. Im Spannungsfeld zwischen Akzeptieren und Überwinden von Grenzen erhält Lebenskunst eine besondere Qualität. Mit theaterpädagogischen Methoden diskutiert die Georg Simon Ohm Hochschule vom 25. April bis zum 26. April das Thema Lebenskunst.


Ganz nebenbei lernen die TeilnehmerInnen zahlreiche Moderationsmethoden aus der Theaterpädagogik kennen.

Die Prinzipien der Theaterpädagogik.  Ganze Studiengänge setzen sich mit Theater und ihre Handlungsfelder auseinander. Es gibt zahlreiche Bücher, die zu beschreiben versuchen wie Theater als didaktisches Medium funktionieren kann. Wir werden anhand ausgesuchter Methoden das Spektrum der Theaterpädagogik erforschen und ihre Wirkungsmöglichkeiten analysieren.

 

Dieser Beitrag wurde unter + Theaterpädagogik, Kunstdünger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.