& Der Barfreitag& Pressespiegel+ Wahljahr 2017Nordkurve - Aktuell
Horst Flassig

5. September 2017

horstMeinung statt Schokolade: An 24 Tagen im Advent sprechen Bürger im Kulturförderverein nordkurve über ihre Vision für Deutschland in zehn Jahren.

Auch in der NZ kommen sie zu Wort. Horst Flassig (71) ist  Inhaber einer Fahrschule und Schatzmeister des CSU-Ortsverbandes St.Leonhard/Schweinau.

Der Straßenverkehr wird und soll sich in zehn Jahren ändern. Ich bin zuversichtlich und denke, dass es dann schon viele Elektroautos auf den Straßen geben wird. Die Umstellung auf Elektrofahrzeuge braucht aber Zeit.


Ich glaube zum Beispiel nicht, dass bis zum Jahr 2030 – wie die Grünen es fordern – keine Autos mit Verbrennungsmotoren mehr fahren. Bei den Pkw wird die Entwicklung etwas schneller voranschreiten, aber vor allem der Schwerlast- und Busverkehr lässt sich nicht so schnell umstellen.

Was auf jeden Fall nötig sein wird, sind viele Ladestationen im Stadtgebiet. Die Zeit ist reif, dass man für die Autos Alternativkraftstoff verwendet. Doch muss es vor allem Strom sein? Und woher nehmen wir so viel Strom?

Das sind die Fragen, auf die wir noch keine zufriedenstellenden Antworten gefunden haben. Wir brauchen auf jeden Fall mehr Windkraftwerke und zwar dort, wo sie sinnvoll und effektiv sind.

Dieser Beitrag wurde unter & Der Barfreitag, & Pressespiegel, + Wahljahr 2017, Nordkurve - Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.