- Fastfood& Pressespiegel+ Gesunde ErnährungDie Agentur für Kulturdesign
Fastfood in Lauf – Brix – LZ

18. Dezember 2012

fastfood

Kann Fast food gesund sein? Auf diese Frage und auch auf die Überlegung, was man sich eigentlich darunter vorzustellen habe, ging es am Donnerstag Abend in der Turnhalle der Bertleinschule. Dieses Projekt des Bezirksjugendwerks Mittelfranken wurde mit Hilfe der Kinderfonds Stiftung „Der Beck“ ins Leben gerufen. Unter der Leitung des Theaterpädagogen Jean-Francois  Drozak studierten 9 Schuler/innen der 8ten Klassen innerhalb von nur drei Tagen ein Stück ein.
Auf äußerst humorige Weise wurde dem Premierenpublikum vor Augen geführt, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen einem schnell zubereiteten Essen und den Angeboten der Fastfoodketten gibt. Innerhalb nur einer Stunde präsentierte die Akteure ein Theaterstück, kochten und spülten auch noch ab. Die Verkostung an zwei der Besucher stellte zudem sicher, dass das, was produziert wurde, nicht nur genießbar, sondern vielmehr auch noch sehr schmackhaft war.

Ohne moralischen Fingerzeig, sondern durch das Aufzeigen neuer Handlungsmöglichkeiten konnte dadurch ein wichtiger Beitrag zum Thema gesunde Ernährung geleistet werden. Wie gut dieses appetitliche Theaterstück beim Publikum ankam, zeigte der riesige Applaus, der die Schauspieler/innen belohnte. Am Freitag kamen auch den Schülern der Grund- und Mittelschule, die am Abend zuvor nicht anwesend sein konnten, in den Genuss des kulinarischen Augenschmauses. Gerade Projekte dieser Art fördern einen unverkrampften Zugang zu einem in unserer Zeit so wichtigen Thema und es bleibt zu hoffen, dass weitere folgen.
R. Brix

Dieser Beitrag wurde unter - Fastfood, & Pressespiegel, + Gesunde Ernährung, Die Agentur für Kulturdesign veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.