- Der schwarze Peter& Allgemeines+ Demokratie und ToleranzDie Agentur für Kulturdesign
Das Führerquartett

22. November 2008

Zum Anlass der beginnenden Tournee der Produktion “Der schwarze Peter” stellen wir hier ein politisch korrektes „Revival“ des echten Kartenspiels vor. Dazu Daniel Erk auf taz.de vom 24. April 2008: Mit Nazis spielt man nicht, lernen anständige Kinder von ihren Eltern – aber vielleicht muss das nochmals neu verhandelt werden.

Denn das Führerquartett von „Onkel&Onkel“ versammelt zwar all die bösen Buben der Weltgeschichte, dafür kann man sie mit Wucht auf den Tisch klopfen, bis man sie alle los ist. Das kann, wie man in Deutschland, Italien, Portugal und Spanien weiß, bisweilen etwas länger dauern und ärgerlich verlaufen. Aber im Gegensatz zur Historie, verliert man bei Führerquartet nicht zwangsläufig – auch dann wenn man Mussolini und Hitler auf der Hand hat.

Unter folgendem Link wurde ein „Führerquartet“ gesichtet:
https://www.onkelundonkel.com/wp-content/uploads/2008/02/fuhrer-quartett-a.pdf

Auf Spiegel TV wurden folgender Filmbeitrag gesendet:
https://www.spiegel.de/video/video-33315.html

Dieser Beitrag wurde unter - Der schwarze Peter, & Allgemeines, + Demokratie und Toleranz, Die Agentur für Kulturdesign veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.