Archiv der Kategorie: VIVA statt FIFA

Vor der WM ist nach der WM. Ein politisches Reisetagebuch.

VIVA statt FIFA
Viva statt Fifa – Die NZ-Kolumne

„Wer sich nicht auffällig verhielt, der hatte nichts zu befürchten. Bei uns zuhause ging es strenger zu. Meine damalige Frau war autoritärer als der einfache Soldat auf der Straße“, sagt Pedro. Der 65-Jährige sitzt in seinem Stammcafé. Als pensionierter Finanzbeamter hat er viel Zeit. Er betrachtet gerne die vorbeigehenden Menschen. Manchmal lädt er den einen oder anderen auf ein Getränk ein.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Journalismus, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für Viva statt Fifa – Die NZ-Kolumne

VIVA statt FIFA
VIVA statt FIVA – Die NZ Kolumne

In Brasilien gibt es nur einen Schultyp. Schulpflicht gibt es bis zum 18. Lebensjahr. Sehr viele junge Brasilianer erlangen so das Abitur, doch nur zehn Prozent werden an einer Universität zugelassen. Die Aufnahmeprüfungen sind schwer.
In Belem prostituieren sich Studierende aus armen Verhältnissen nachts, um tagsüber an einer privaten Uni studieren zu können. Für die Verbesserung der Lebenssituation dieser jungen Menschen gehen Brasilianer seit über einem Jahr auf die Straße.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Journalismus, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für VIVA statt FIVA – Die NZ Kolumne

VIVA statt FIFA
Südamerikanische Salonmusik – sueno con sonia

KunRas13_JimAlbrightFoto (72)

Wie entstand die erste CD der Reihe Südamerikanische Salonmusik. Wie fanden sich die Nürnberger MusikerInnen Weimel, Drozak und Gruber. Wie empfand Jean-Francois Drozak seine Heimat Brasilien kurz vor der WM, und in welchen Bereichen der Gesellschaft sind  dringend Reformen nötig.

Christoph Lefherz bringt für den Evangelischen Rundfunk das auf dem Punkt, was kaum ein Medium wie das Radio es besser hinbekommt.

Viva statt Fifa ch

Veröffentlicht unter - Salonmusik, & Pressespiegel, Nordkurve - Aktuell, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für Südamerikanische Salonmusik – sueno con sonia

VIVA statt FIFA
Viva statt Fifa – die NZ-Kolumne

Auch heute zieht es viele junge Brasilianer in die Großstädte. Doch manche kehren wieder zurück, wie etwa Juliano.
Morretes ist ein beliebter Ausflugsort nicht weit weg von Curitiba. Zwischen beiden Orten gibt es eine der wenigen Zugverbindungen Brasiliens, die auch Personen befördert. Der Zug fährt durch eine paradiesische Landschaft, der Serra do Mar. Obwohl Morretes nicht direkt am Meer liegt, ist der Ort von Touristen überlaufen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Journalismus, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für Viva statt Fifa – die NZ-Kolumne

VIVA statt FIFA
Die NZ Kolumne – VIVA statt FIFA

Brasilien

Die Fußball-WM startet heute und Jean-Francois Drozak hat allen Grund, optimistisch zu sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass er im Finale am 13.<ET>Juli jubeln darf, ist bei ihm viel höher als bei den meisten Nürnbergern. Der 40-Jährige hat gleich drei Staatsangehörigkeiten: er ist Deutscher, Belgier und Brasilianer. „Und ich werde für alle drei Fußball-Mannschaften mitfiebern“, verrät Drozak.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Journalismus, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für Die NZ Kolumne – VIVA statt FIFA

VIVA statt FIFA
17 Tage bis nach der WM – Heimspiel

Ein brasilianischer Politikwissenschaftler hoffte mit folgendem Essay die Halbwahrheiten der Anti-Copa Bewegung aufzudecken. Deutsche und englische Medien zerrissen seine Argumentationskette, doch ohne zu wissen wer der eigentliche Urheber war. Denn der brasilianische Sportminister hatte sie in einer “Lightversion” im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz übernommen. Manche Argumente wirkten dadurch leichtfertig dahergesagt. Hier das eigentliche Essay von Dr. Antonio Lassance:  

Bundesstaaten wie Paraná oder die Stadtverwaltung von Curitiba  haben durch Fehlplanung den Unmut vieler Menschen geschürt.  Das arrogante und elitäre Verhalten der FIFA hat ihres dazu getan.
„Es sind nicht viele Brasilianer, die gegen die WM sind. Sie sind aber laut und erfolgreich.“  Der Politikwissenschaftler Dr. Antonio Lassance behauptet, dass die Hauptursache für die Proteste der letzten Monate auch nicht in der Fehlplanung der WM zu suchen ist. „Die eigentlichen Kritiker der Weltmeisterschaft sind die Macher der „Ani-Copa Kampagne.“, sagt er. Mit populistischen Halbwahrheiten haben sie viele Menschen auf ihre Seite gezogen. Ihre Strategie: Desinformation und Halbwahrheiten. Ihr Ziel: Panikmache und Unmut.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nordkurve - Aktuell, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für 17 Tage bis nach der WM – Heimspiel

VIVA statt FIFA
26 Tage bis nach der WM – Joker

IMG_2084

Auf einem Spielplatz in Dois Irmãos sitzt ein junges Mädchen auf einer Schaukel. Ihr Vater und ihre Großmutter unterhalten sich auf der Bank daneben. Ein deutscher Tourist spielt mit seinem Sohn im Sandkasten.

Mädchen: Großmutter, habe ich deutsches Blut?

Großmutter: Warum fragst Du?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nordkurve - Aktuell, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für 26 Tage bis nach der WM – Joker

VIVA statt FIFA
39 Tage bis nach der WM – Freistoß

Ist Brasilien tatsächlich gefährlicher?  Und wie sieht es mit der Zivilcourage im Vergleich?
15 Fragen rund um Sicherheit und Zivilcourage zum Mitraten.   Wo fand was statt?

(Die Antworten sind am Beitragsende nachzulesen)
Zivilcourage – Frage 1

An einem Strand läuft ein Jogger mit einem 10 cm langen Riss in der Hose. Seine Pobacken sind zu sehen. Er will wissen wie lange es braucht, bis ihn jemand darauf aufmerksam macht. Erst nach 17 Laufstunden weist ihn ein Passant auf den Riss hin. Brasilien oder Kroatien?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nordkurve - Aktuell, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für 39 Tage bis nach der WM – Freistoß

VIVA statt FIFA
Vor der WM ist nach der WM

Es sind nur noch wenige Monate bis zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Und die brasilianische Bevölkerung hat keine Lust auf „Zu Gast bei Freunden“. Stattdessen steht das Land Kopf, und lernt zu demonstrieren. Es sind gerade die jungen Menschen die für ihre Rechte auf die Straße gehen. Sie haben die Militärdiktatur selbst nicht erlebt, die vor etwa 30 Jahren durch eine Demokratie abgelöst wurde. Die Bewegung spricht Selbstbewusst, und sie hat viele Stimmen. Sie ist heterogen, basisorientiert  organisiert und der ehemalige Präsident „Lula“ bezeichnete sie im Oktober 2013 sogar als „Gesund“.

Einige Monate vor der WM machen wir uns auf und bereisen Brasilien. Wir wollen uns ein eigenes Bild über diese soziale Bewegung machen. Vielleicht bringt sie am Ende mehr Hoffnung als die FIFA. Denn Brasilien ist nicht Fußball, Brasilien ist Brasilien.

Zum politischen Reisetagebuch:

https://mediathek.kunstduenger-nuernberg.de/category/viva-statt-fifa/

Veröffentlicht unter VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für Vor der WM ist nach der WM

VIVA statt FIFA
47 Tage bis nach der WM – Alibipass

images

4 Tage klagte ich schon über Zahnschmerzen. Mein Zahnarzt in Deutschland hatte kurz vor meiner Abreise eine neue Krone eingesetzt. Die Schmerzen wurden über das Wochenende unerträglich. So hatte ich endlich die Gelegenheit als Privatpatient in Brasilien behandelt zu werden. Ein kurzer Abriss der Behandlung:

Samstag, 23 Uhr 30:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nordkurve - Aktuell, VIVA statt FIFA | Kommentare deaktiviert für 47 Tage bis nach der WM – Alibipass