Archiv der Kategorie: + Aidsprävention

HIV ist weiterhin nicht heilbar. Die Lebensdauer nach einer Infizierung steigt, doch die Folgen sind weiterhin Armut, Einsamkeit, pschychische Belastung und Diskriminierung.

+ Aidsprävention
Aids – Aktionstage beginnen – BK

aids

Realschüler zeigen am Donnerstag Theaterstück in Arnstorf
Pfarrkirchen.   Um Aids ist es etwas stiller geworden. Viele Menschen sehen die Krankheit nicht mehr als eine ernste Gefahr an und schützen sich nicht in ausreichende Maße. Ein möglicherweise verhängnisvoller Leichtsinn denn, so Doris Stankewitz, Leiterin der Aids- Beratungsstelle, Niederbayern, die HIV-Infizierung kommt heute zwar nicht mehr wie früher einem Todesurteil gleich, sie sei gut behandelbar aber nicht heilbar. Betroffene müssten mit großen Einschränkungen leben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, & Pressespiegel, + Aidsprävention, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Aids – Aktionstage beginnen – BK

+ Aidsprävention
Unter die Haut – LZ

aids-lauf

“AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein betroffener Nürnberger Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“. Darin gibt er einen Einblick in sein Leben mit HIV, seinen Ängsten, seine Schwierigkeiten, aber auch seine Hoffnungen und Ziele.

Der Theaterpädagoge Jean Francois Drozak hatte mit 9 Schülern der Oberstufe der Laufer Bertleinschule innerhalb von vier Tagen dieses Stück einstudiert. Bis zu acht Stunden täglich hatten die Schüler und Schülerinnen in großer Disziplin gearbeitet. Das Thema war nicht einfach und gar nicht weihnachtlich: aber von einer wahren Geschichte abgeleitet. „Stell Dir vor, du bist 14 Jahre alt, du stellst fest, du hast Aids und weißt nicht mehr weiter!“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, & Pressespiegel, + Aidsprävention, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Unter die Haut – LZ

+ Aidsprävention
Unter die Haut in Weiden

aids

“AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein deutscher Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“. Darin gibt er einen Einblick in sein Leben mit HIV, seinen Ängsten, seine Schwierigkeiten, aber auch seine Hoffnungen und Ziele.


Premiere im Jugendzentrum Weiden in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Neustadt an der Waldnab: 28.2. – 19 Uhr

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, + Aidsprävention, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Unter die Haut in Weiden

+ Aidsprävention
Unter die Haut – Aidsprävention Mittelfranken

 

aids

 

“AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein deutscher Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“. Darin gibt er einen Einblick in sein Leben mit HIV, seinen Ängsten, seine Schwierigkeiten, aber auch seine Hoffnungen und Ziele. Bürgermeister Johann Völkl setzt sich in Kooperation mit der Aidsberatung Mittelfranken für Gesundheitsprävention ein.

Premiere an der Bärthlein Schule Lauf – 20.12. – Gesundheitsamt Nürnberg Land

 

 

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, + Aidsprävention, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Unter die Haut – Aidsprävention Mittelfranken

+ Aidsprävention
Unter die Haut – Aidsberatung Niederbayern

aids

“AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein deutscher Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“. Darin gibt er einen Einblick in sein Leben mit HIV, seinen Ängsten, seine Schwierigkeiten, aber auch seine Hoffnungen und Ziele. Bürgermeister Johann Völkl setzt sich in Kooperation mit der Aidsberatung Mittelfranken für Gesundheitsprävention ein.

Premiere an der Realschule Arndtdorf – 29.11. – Aidsberatung Niederbayern

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, + Aidsprävention, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Unter die Haut – Aidsberatung Niederbayern

+ Aidsprävention
Hannah Weimel engagiert sich in der HIV – Prävention – FN

aids

Roßtal. „Unter die Haut” geht es wirklich, dieses Theaterstück, das die Aidsproblematik direkt in die Aula der MS Roßtal brachte. Die Geschichte von Thomas, der mit 14 Jahren erfährt, dass er durch eine „verseuchte” Blutkonserve im Alter von 5 Jahren HIV-positiv wurde – eine Tatsache, die sein Leben von jetzt auf dann nachhaltig verändert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, & Pressespiegel, + Aidsprävention, + Musik, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Hannah Weimel engagiert sich in der HIV – Prävention – FN

+ Aidsprävention
Ein Abend, der unter die Haut ging – BW

regen


(Bayerwald-Bote) Sie hatten die ganze Woche geprobt, die neun Schülerinnen und Schüler der Siegfried-von Vegesack Realschule Regen. Zusammen mit Regisseur Jean-François Drozak hatten die Theaterleute bis zu acht Stunden täglich gearbeitet, bis an die Grenzen der körperlichen und seelischen Belastbarkeit. Das Thema des interaktiven Stücks: Kein leichtes, und von einer wahren Geschichte abgeleitet. „Stell Dir vor, du bist 14 Jahre alt, du stellst fest, du hast Aids und du weißt nicht mehr weiter!“ Die Umsetzung durch die Schüler bekamen die Zuschauer bei der Eröffnungsveranstaltung der Aids-Aktionstage Niederbayern am Donnerstagabend zu sehen: Professionell, beeindruckend, real – eine Geschichte, die im wahrsten Sinn des Wortes „unter die Haut“ ging.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, & Pressespiegel, + Aidsprävention, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert für Ein Abend, der unter die Haut ging – BW

+ Aidsprävention
Bürgermeister Johann Völkl zeigt sich in der HIV – Prävention engagiert

gib-aids-keine-chance.thumbnail

AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein deutscher Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“. Darin gibt er einen Einblick in sein Leben mit HIV, seinen Ängsten, seine Schwierigkeiten, aber auch seine Hoffnungen und Ziele. Bürgermeister Johann Völkl setzt sich in Kooperation mit der Aidsberatung Mittelfranken für Gesundheitsprävention ein.

Die  öffentliche Premiere findet an der Mittelschule Roßtal am 26.1. um 19 Uhr statt.  weitere Infos unter: info(ad)kunstduenger-nuernberg.de

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, + Aidsprävention, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert für Bürgermeister Johann Völkl zeigt sich in der HIV – Prävention engagiert

+ Aidsprävention
Unter die Haut in Regen

aids

AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein deutscher Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“. Darin gibt er einen Einblick in sein Leben mit HIV, seinen Ängsten, seine Schwierigkeiten, aber auch seine Hoffnungen und Ziele.

In Kooperation mit der Aidsberatung Niederbayern wird es in Regen eine öffentliche Aufführung geben:
Realschule Regen – 1.12. – 19 Uhr

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, + Aidsprävention, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Unter die Haut in Regen

+ Aidsprävention
Unter die Haut in Roth

aids

AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein deutscher Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“. Darin gibt er einen Einblick in sein Leben mit HIV, seinen Ängsten, seine Schwierigkeiten, aber auch seine Hoffnungen und Ziele.

Realschule Roth –  13. Oktober – 19 Uhr

Veröffentlicht unter - Unter die Haut, + Aidsprävention, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert für Unter die Haut in Roth