& Der BarfreitagNordkurve - Aktuell
Zwei in der Nordkurve – Vernissage am 10.3.

22. Februar 2017


2014-11-18_Genotype_Steffen_Kirschner_Adobe_RGB_8bit
 ZWei

Am Ende bleibt es bei der Zwei. Der Blick in den Geldbeutel oder in die Schublade rechts nebenan. Trau Dich!

Zwei – Im Mittelpunkt der Gemeinschaftsausstellung von Marion Hammer und Steffen Kirschner steht die Auseinandersetzung mit dem Gegenüber. Sie ist der beste Impfstoff gegen dem undefinierten Kollektiv. „Wir sind alle“, sagen die einen. „Wir sind zwei“, sagen die anderen. Hammer reizt in ihren Fotografien den Moment aus; und einer  beginnt. Steffen Kirschner zeigt unkommentiert auf, findet einen materialistischen Zugang zu Familienmontagen.

Marion Hammer. In ihren poetischen Fotografien ergründet Marion Hammer die Maxime „Zusammen ist man weniger allein“. Sie hat verschiedene Paare gefunden, die zeigen, dass schon eine/r genügen kann, um die Verbindung zum Rest der Welt zu spüren. Marion Hammer ist in der Nähe von Regensburg aufgewachsen und hat nach ihrer Fotografenlehre in Berlin und Leipzig gearbeitet und studiert. Seit 2013 lebt sie in Nürnberg.

Steffen Kirschner.  In seiner Porträtserie “Genotype” vergleicht Steffen Kirschner die Gesichtszüge von Blutsverwandten ersten und zweiten Grades miteinander und zeigt die teilweise verblüffende Ähnlichkeit zwischen Eltern und Kindern, sowie Geschwistern auf. Hierbei handelt es sich um keine digitale Bildmanipulation, sondern um eine rein dokumentarische Gegenüberstellung der Porträtierten. Steffen Kirschner studierte Mediendesign an der TH Nürnberg und schloss das Studium im Studienschwerpunkt “Computer Generated Imaging” ab. Er ist Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter der Nürnberger Agentur Viaframe


MACHT MIT.
Die Nordkurve leistet sich einen leeren Raum, damit Du und viele andere Akteure darin Platz finden. Der “Leere Raum” vereint zahlreiche Initiativen, die sich auf den Weg nach Alternativen machen. Die Akteure streben nicht nach Gewinn, sondern Lebensqualität. Wir freuen uns auf weitere Ideen, Vorschläge, oder einer Mitwirkung in den bestehenden Projekten.  Einfach vorbeischauen, begegnen und MITMACHEN.

 

Laboratorien für alle
Jeder Mensch benötigt eine Spielwiese, wo er sich ausprobieren darf. Bei einem Versuch steigt natürlich auch die Fehlerquote. Doch warum nicht? Aus Fehlern kann man lernen. Daher haben wir mit unserem Showroom eine Spielwiese für uns geschaffen. Hier können wir und zahlreiche Akteure, die Lust haben mitzumachen, ausprobieren, was Menschen anzieht und gefällt. Die Nordkurve ist somit ein “Laboratorium” rund um Kunst und Kommunikation, an der viele teilhaben und mitwirken.

Festland formen
Der Showroom ist das Projektbüro der Architektin Johanna Zwinscher und des Kulturschaffenden Jean-Francois Drozak. Gemeinsam mit einem tatkräftigen Freundeskreis tragen sie Kultur in diesen Raum wie ins “eigene Wohnzimmer”. So wandelte sich die ursprüngliche Büroatmosphäre hin zu einem Begegnungsort, der seither Inspirationsquelle für zahlreiche Menschen geworden ist.
Der Name “Nordkurve” entspringt der Lage des Büros in der Rothenburger Straße. Es liegt in einer der verkehrsreichsten Straßen, der sprichwörtlichen Nordkurve Nürnbergs.

Non-Profit
Ein engagiertes Team schafft im Rahmen seiner Möglichkeiten eine Spielwiese für soziokulturelle Aktivitäten. Die Nordkurve bietet Raum für das Erleben der Kreativität jedes Einzelnen – und lässt auch Platz zum Scheitern: zum Nulltarif, sprich ehrenamtlich.

Mitmachen
Der Showroom ist keine Institution, sondern wirkt im Sinne eines “zweiten Wohnzimmers” im “halb-öffentlichen Raum”. Diese InOff-Kultur ist gerade für Menschen attraktiv, die sich in Vereinen nicht langfristig organisieren wollen und sich selbst nur punktuell engagieren. Sie kommen aus unterschiedlichen sozialen, bzw. kulturellen Milieus. Sie wollen gestalten anstatt zu konsumieren. Viele kommen als Gesellschaftsskeptiker und erleben in der Nordkurve im Kleinen, was sie im Großen vermissen: Partizipation, Teilhabe und Solidarität.

Fazit
Die Nordkurve lädt zum Mitmachen ein. Wir freuen uns über jeden neuen Menschen, der unser Kulturlabor nutzen will. Herzlich Willkommen!

 

Der Barfreitag in der Nordkurve
Rothenburger Straße 51a
90443 Nürnberg
Öffnungszeiten: Freitags 20.00 – 00.00 Uhr 

Unsere Agentur stellt dem Barfreitag und Künstlern ihre Räume zur Verfügung, denn Feiern geht auch inoff.

 

Dieser Beitrag wurde unter & Der Barfreitag, Nordkurve - Aktuell, Nordkurve - Programm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.