& Pressespiegel+ Fachkräftemangel- Die BerufsberatungsgalaDie Agentur für Kulturdesign
Eine szenische Berufsberatung – MP

1. Oktober 2018

2804304_slider-detail-1620w_1qhh7d_VwcbkdEs gibt Handwerker. Es gibt Menschen, die mit dem Kopf arbeiten. Und es gibt Menschen, die nicht nur mit Hand und Verstand agieren wollen, sondern noch etwas mehr suchen: Sie möchten mit anderen Menschen arbeiten. Das sind “Herzwerker”. Um das Interesse junger Menschen an solchen sozialen Berufen zu wecken, beteiligt sich die Wallburg-Realschule Eltmann als einzige in Unterfranken an diesem Projekt und der Kampagne der bayerischen Staatsregierung und inszeniert Geschichten aus dem Berufsleben der “Herzwerker”.

In Zusammenarbeit mit lokalen Einrichtungen aus der Altenpflege (Seniorenhaus St. Stephanus SeniVita Eltmann), der Jugendhilfe (Kinder- und Jugendhilfe St. Josef in Eltmann), der Kindertagesbetreuung (Kindergarten St. Johannes Stettfeld) und der Behindertenhilfe (Rummelsberger Diakonie Ebelsbach) entsteht so unter der Leitung von Jean-Francois Drozak ein Theaterstück, das Schülern, aber auch Zuschauern auf kreative Weise Einblicke in soziale Berufsfelder ermöglicht. Alle Teilnehmer und Zuschauer erleben dabei welches verschobene Bild die Jugendlichen teilweise von diesen Berufen haben, aber auch, inwiefern soziale Berufe herausfordern, wie extrem sich Menschen für andere Menschen engagieren und welche Perspektiven und Chancen sich mit solchen Berufen verbinden.


Systematische Orientierung

Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die ein Jugendlicher trifft. Schule und Eltern stehen dabei beratend zur Seite. Das Projekt “Herzwerker” ist aber eine szenische Berufsberatung für soziale Berufe. Dabei ist das Theater in diesem Schuljahr an der Realschule Bestandteil der Maßnahmen zur systematischen Berufsorientierung.
Hintergrund ist dabei, dass soziale Berufe Sinn stiften und unverzichtbare Säulen der Gesellschaft sind. Interessant ist die Veranstaltung aber auch deshalb, weil die ausgewählten Schüler unter professioneller Anleitung ein Theaterstück einstudiert haben, in dem Kurzgeschichten aus dem Alltag bestimmter sozialer Berufe zu sehen sind. So erhält das Publikum auf kreative Weise Einblick in diese Berufsfelder, wobei Repräsentanten verschiedener Berufsgruppen zu Wort kommen.
Im Vorfeld wurden dabei bei einem Casting in den 7. und 8. Klassen mehrere geeignete Darsteller ausgewählt. Die Pädagogen Amrie und Hanns-Karl Zwinscher aus der Fränkischen Schweiz leiteten das eintägige Auswahlverfahren. Mit lauter und deutlicher Stimme sollten sich die Bewerber vorstellen, ein bisschen von sich erzählen und die wichtigste Frage aller Bewerbungsgespräche beantworten: “Warum sollten wir gerade dich nehmen?” Dabei spielte natürlich auch das soziale Engagement eine Rolle.
Erstaunlich viele wären geeignet gewesen, und so fiel die Wahl nicht leicht. Vier Schülerinnen und vier Schüler erwartet im Januar nun eine spannende Woche, in der sie Interviews führen, ein Stück erarbeiten und einstudieren werden.

Austausch ist möglich

Am Donnerstag, 18. Januar, ab 19 Uhr, wird das Theaterstück “Herzwerker” nun für die Öffentlichkeit in der Aula der Wallburg-Realschule Eltmann aufgeführt. Anschließend gibt es Gelegenheit, sich mit den Vertretern der beteiligten sozialen Einrichtungen auszutauschen und zu diskutieren. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Dieser Beitrag wurde unter & Pressespiegel, + Fachkräftemangel, - Die Berufsberatungsgala, Die Agentur für Kulturdesign veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.