Archiv der Kategorie: & verrissen

Unsere Schönheitsfehler

& verrissen
H3O2 – Eine Performance

IMG-20160501-WA0001Am 29.04. fand in der Nordkurve die Präsentation eines neuen Typ Wassers statt. Die Erfinder sind der Meinung, dass dieses Wasser für den Körper bekömmlicher ist. Die Nordkurve war von der Idee angetan, ein gelartiges Wasser ausschenken zu können. Der Showroom vermarktet an sich keine Produkte, aber gelartiges Wasser? Das hörte sich interessant an, zumal die Wasserbetreiber sich verpflichteten das Wasser nicht zu vermarkten. Ein Gast schrieb nach der Veranstaltung folgenden poetischen Kommentar.

„Die Wasserkästen mit Wunderwasser, definitiv nicht vom Gletscher mit dem Helikopter geerntet, ist Leergut der Firma BASINUS mit Leitungswasser aufgefüllt, Etiketten entfernt und sogar die Kunststoffverschlüsse sind krumm abgeschnitten. Die komplette Aufmache, Dokumentation und Vorstellung des Wunderwassers, beruht auf rudimentärer Wissenschaft, welche einzig und alleine darauf abzielt, Geld zu verdienen und nicht wie erwartet zu reisen wie es der Schamane vermag.

John Wayne hätte die Burschen zurück in die Berge gejagt.“

Fazit: „Es war doch eine Kaffeefahrt. Wir freuen uns weiterhin in der Nordkurve kuriose Gerätschaften zu präsentieren, absurde Übelkeiten – ob flüssig, gelee- oder bröselartig. Denn jede Kuriosität, ob gaukelhafter Natur, exo-, oder esoterisch:  sie spiegeln den Wunsch nach „mehr“, ohne die eigene Komfortzone verlassen zu müssen. Und so reiht sich die eingeladene Performance „H3O2“ ein, in unsere Reihe: „Konsumkorrektiver Fallbeispiele“.  „Der Turnschuh ist mehr als ein Turnschuh. Das Brot ist mehr als Brot, der Wein ab € 30.- mehr als Wein. Und ab nun kann auch Wasser mehr als es die letzten Millionen Jahre zu leisten vermochte. Man muss es nur animieren.  Und sei es  durch eine Wasseranimationsmaschinerie“.

Prost – Davor und Jean-Francois

Veröffentlicht unter & Der Barfreitag, & verrissen, Nordkurve - Aktuell | Kommentare deaktiviert

& verrissen
Freies Netz Süd zu acht. acht.

antiantifa

Vom 14.02 – 18.02.11 veranstaltete die Schule „Bayerisches Vogtland” in Feilitzsch (Landkreis Hof) eine Projektwoche gegen das, was sie “Rechts” nennt. Sinn und Zweck war es offensichtlich, viele Schüler dazu zu bewegen, ihre Unterschrift zu leisten, damit die Feilitzscher Grund- und Hauptschule sich den Namen „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage” geben kann. Aus der Vergangenheit weiß man, dass linke Lehrer massiv Schüler bedrängen, ihre Stimme für das Antifa-Logo abzugeben. Viele von ihnen leisten dann auch aus Angst vor schlechten Noten ihre Unterschrift. Die Verantwortlichen brüsten sich dann mit Abstimmungsergebnissen, die man sonst nur aus der DDR kannte. Mindestens 70 Prozent aller Personen, die in einer Schule lernen und lehren (Schüler, Lehrer und technisches Personal) verpflichten sich mit ihrem Namen, sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekttage zum Thema durchzuführen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter & verrissen, + Rechtsextremismus, - acht.acht., Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

& verrissen
NZ zerreißt acht.acht.

nz-bild.thumbnail

Nürnberg  – Kein schlechter Ansatz: Wie sich Rechtsextremisten an Jugendliche heranmachen, wie geschickt sie sie mit sozialen Angeboten und dem Versprechen von Kameradschaft ködern, wie man das erkennen und sich widersetzen kann, all das soll das Theaterstück „acht.acht.“ erfahrbar, greifbar und enttarnbar machen, für die Zuschauer wie die Darsteller.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, & verrissen, + Rechtsextremismus, - acht.acht., Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

& verrissen
Leserbrief an die NZ

nz-bild.thumbnail

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich danke Ihnen für die Berichterstattung des Theaterstücks acht.acht..Pädagogisches Theater hat zum Ziel, junge Menschen für wichtige Themen unserer Gesellschaft zu gewinnen. Es ist Absicht und moralischer Anspruch des BDKJ, mit dem Stück acht.acht den Wert einer gelebten Demokratie und die Gefahr des Rechtsextremismus offen und deutlich zu artikulieren. Pädagogisches Theater ist in erster Linie Mittel zum Zweck, nicht Kunst.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, & verrissen, + Rechtsextremismus, - acht.acht., Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

& verrissen
NN – acht.acht. klärt auf

nz-bild.thumbnail

Wenn Nazis in der Schule Thema sind, dann meist in Geschichte. Dabei gibt es auch heute noch Rechtsextreme mit verqueren Ansichten. Wie hintergründig sie junge Leute anwerben, damit haben sich vergangene Woche einige Siebt- bis Neuntklässler der Nürnberger Preißler-Hauptschule und des Dürer-Gymnasiums beschäftigt – und das Theaterstück „acht.acht“ auf die Bühne gebracht.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, & verrissen, + Rechtsextremismus, - acht.acht., Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

& verrissen
Getroffene Hunde bellen

acht-acht

Rund um den Dom und in Gaustadt tauchten rechtsextreme Flugblätter auf, mit denen gegen das Theaterstück „Acht.Acht“ und die Kirche gehetzt wurde.
Von der FT-Mitarbeiterin Marion Krüger-Hundrup.

Bamberg – Pfarrer Matthias Wünsche bringt die ganze Flugblatt-Aktion auf den Punkt: „Getroffene Hunde bellen.“ Und zwar so waidwund, dass das Theaterstück „Acht.Acht“ umso wichtiger sei. Schüler der Hauptschule Gaustadt setzen sich darin mit den Gefahren des Abdriftens junger Menschen in rechtsextreme Kreise auseinander. Initiiert hat dieses Projekt der BDKJ Diözesanverband Bamberg in Kooperation mit der Nürnberger Agentur „Kunstdünger“ und dem Referat für Glaubensbildung im Erzbischöflichen Jugendamt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, & verrissen, + Rechtsextremismus, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

& verrissen
NPD übt sich in Theaterkritiken

schafe

 

Unsere Schlechteste Theaterkritikerin auf der offiziellen Seite der NPD / 2010:

 

Schmierenkomödie am Ernestinum

 

Nach dem großen Skandal um die Alkoholfahrt von EKD-Chefin Margot Käßmann und den zahllosen jüngst bekannt gewordenen Fällen von Kindesmißbrauch durch katholische Geistliche haben die christlichen Kirchen offenbar wieder einmal nichts Besseres zu tun, als den moralischen Zeigefinger gegen Andere zu erheben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter & verrissen, + Rechtsextremismus, - acht.acht., Kunstdünger | Kommentare deaktiviert