Archiv der Kategorie: + Theaterpädagogik

Theaterpädagogik ist nicht nur erfahrbar, sie ist erlernbar. Wir bieten Kompaktschulungen für Menschen an, die in Eigenverantwortung lernen statt sich auf aufwendige Weiterbildungen verlassen wollen.

+ Theaterpädagogik
Weiterbildung – Rechtsextremismus in Bayern – 3.- 5.13

gauting

Alte Ideologie in neuem Gewand? Wie Jugendliche ins braune Netz geraten. Jugendliche werden mit vielfältigen Freizeitangeboten gezielt in die braune Szene gelockt – auch im Bundesland Bayern. Was zunächst harmlos erscheint, wird Schritt für Schritt zu einer mit massiver Ideologisierung unterfütterten rechten „Erlebniswelt“, mit der neue Mitglieder rekrutiert werden sollen.

Referenten/innen
Tina Schmidt-Böhringer, Jean Francois Drozak, Regisseur des Theaterstücks acht.acht
Andreas Speit, Journalist bei der taz, Buchautor zum Thema Rechtsextremismus
Verantwortlicher: Manfred Huber

Weiterlesen

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - acht.acht., Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
Wie alles beginnt – Weiterbildung Theaterpädagogik

bildung1

Theater bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten und Chancen für ein ganzheitliches Lernen in pädagogischen, sozialen, therapeutischen und benachbarten Bereichen wie z.B. Schule, Ausbildung, Präventionsarbeit, Supervision und Training. In diesem Seminar eignen sich die Teilnehmer ganz praktisch das notwendige Handwerkzeug an, um Theater in der Bildungsarbeit anzuwenden. Im Mittelpunkt steht die Arbeit an einem Thema. Man lernt die Initierungsübungen aus dem Psychodrama, Playbacktheater, Forumtheater und City Bounding anzuwenden. Die Vielfalt an vermittelten Methoden verspricht Abwechslung im Lernprozess.

Mehr Infos: http://www.icptp.ch/content/view/49/61/

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - Weiterbildung Schweiz, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
20 Jahre ICP: Am Ziel und am Anfang – Jubiläumsfest am 10.11.

icp

Das Institut für christliche Psychologie hat in diesem Jahr die staatliche Anerkennung erhalten.  Fast alle Institutionen in der christlichen Sozialtherapie haben ihre Arbeit als „Lebensgemeinschaft“ oder „Großfamilie“ begonnen. Für die meisten haben sich mit der Zeit Veränderungen in der Arbeitsweise ergeben, die stärker in Richtung „professionelles Behandlungsteam“ zielten. Das ICP in der Schweiz feiert sein Geburtstag mit einem Jubiläumsfest in Winterthur.
Weitere Infos: http://www.icptp.ch/content/view/143/ 

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - Weiterbildung Schweiz, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
Die Schrägi Vögel im domus misericordiae

schraegevoegel_2

Die „Schräge Vögel“, eine Theatergruppe aus der Wohnungslosenhilfe Zürich, gastierten eine Woche in der Pirckheimerstraße 12 und probten mit den Klienten aus dem Betreuten Wohnen. Das Ergebnis des Projekts war eine äußerst unterhaltsame Aufführung, die den Bewohnern, Mitarbeitern und Gästen große Freude bereitete. Dass die Freude und der Spaß auf Gegenseitigkeit beruht, beweist, dass dies schon der dritte Besuch der Schweizer im Rahmen des Intercambio-Projekts unter der Leitung von Nicole Stehli ist. Der Nürnberger Theaterpädagoge Jean Francois Drozak stellt in 2010 den Kontakt her und unterstützt ehrenamtlich diese freie Theaterarbeit, die neben der Freude am Spiel auch die Verbesserung des Selbstbewusstseins der Klienten zum Ziel hat.

http://www.schraegi-voegel.ch/

Veröffentlicht unter & Allgemeines, + Theaterpädagogik, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
Weiterbildung Regie – Schweiz

regiestuhl

Der Theaterpädagoge als Regisseur reißt mit. Er ist künstlerischer Visionär. Er fordert Laien auf, sich ihm anzuschließen und sich mit ihm in eine Welt der Sinne zu begeben. Wie kann ich diese Vision auf eine lebendige Art und Weise vermitteln? Wie gebe ich Ziele vor, und biete gleichzeitig dem Einzelnen die Möglichkeit seine Ideen einzubringen? Wie greife ich in Szenen ein, wann muss ich autoritär sein, wann verspielt?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - Weiterbildung Schweiz, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
Weiterbildung Theaterpädagogik

schweiz.thumbnail

Sie wollen Gruppen kreativ und zielorientiert führen ? In einer Woche lernen sie am ICP vier theaterpädagogische Methoden kennen, die Sie in der Arbeit mit Gruppen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern einsetzen können. Mit der Methode des Improvisationstheaters können. Sie zukünftig eine Gruppe spritzig und animierend anleiten. Das Bibliodrama fordert heraus, distanziert und strukturierend zu moderieren. Regie ist ein wesentlicher Bestandteil der Theaterpädagogik.
Seminar vom Montag, den 16.4. bis zum 20.4.

Weitere Infos Marc Peterhans: http://www.icptp.ch/content/view/49/61/

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - Weiterbildung Schweiz, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
teaching in roles – dramaturgisches Personaltraining

images.thumbnail

Trage Masken und schone Dein Gesicht. Trage Masken und schone das Gesicht der anderen (Holkenbing). Leitungshaltungen befähigt uns das Leben als „leere Bühne“ zu betrachten, in der wir als „Schauspieler des Lebens“ die „Logik unserer inneren Natur“ durchbrechen. Dabei entwickeln wir die dafür notwendigen Charakterzüge und verinnerlichen sie in Leitungshaltungen. Leitungshaltungen provozieren den Quantensprung von der Idee einer Realität in die Realität.  Wer in Leitungshaltungen handelt, wird in vielen Situationen erfolgreich wirken.

Seminar vom Montag, den 20.2. bis zum 22.2 im Tagungshaus Rupp/Wiesen

Weitere Infos Marc Peterhans: http://www.icptp.ch/content/view/113/75/

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - Weiterbildung Schweiz, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
Bern inszeniert Ökostress

eco.thumbnail

Luxus Ecology – Citybound in Bern

9 Schauspieler aus der Schweiz wollten es diese Woche wissen: Ist die Diskussion rund um Ökologie eine ernstzunehmende Diskussion oder nur Luxus unserer Wohlstandsgesellschaft? Ein Tag lang machten sie Bern unsicher, nutzten dabei Methoden der Theaterpädagogik, um in Bern den ökologischen Stresstest zu machen. Im Folgenden sind mehre ihrer Aktionen beschrieben. Die Ergebnisse des Stresstest können auf Nachfragen zu jede der Stories angefordert werden: info@kunstduenger-nuernberg.de

Weiterlesen

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - Weiterbildung Schweiz, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
Ein Gedenkblatt für Augusto Boal

boal2

Augusto Boal – Der Bertold Brecht Lateinamerikas
Der Mann hatte lockiges Haar wie ein Löwe, große Hände, und wenn er sprach, schien es, als wollte er seine Gedanken auch noch im Großformat auf eine Leinwand malen. Die Gesten waren das erste, was mir auffiel, als ich ihn 1993 zum ersten Mal sah. Augusto Boal stand auf einem Platz in Rio de Janeiro, hinter ihm Wolkenkratzer, Hochstraßen, und eröffnete sein internationales Theatertreffen.

Man hörte ihm zu aus scheppernden Lautsprechern, und er erzählte die ganze Geschichte. Wie er während der Militärdiktatur 1971 verhaftet, gefoltert, wieder freigelassen wird und nach Buenos Aires geht, immer in geheimdienstlicher Begleitung. Um Theater zu spielen, muss er „Unsichtbares Theater“ erfinden und macht Vorortzüge, Straßen und Restaurants zur Bühne und die Szene aus Sicht ahnungsloser Zuschauer zur Realität. Als die meisten Schauspieler verhaftet werden, flieht er nach Peru. Er beteiligt sich an Alphabetisierungsprojekten und entwickelt in den Slums das „Forumtheater“, Spiel plus anschließend szenische Diskussion, die Zuschauer sollen sich äußern.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Allgemeines, + Theaterpädagogik | Kommentare deaktiviert

+ Theaterpädagogik
AgroBatik – Prävention gegen Gewalt

jupo.thumbnail

Die Grundidee des Präventionsmoduls „Agrobatic“ ist, Jugendlichen anhand von Erlebnisberichten von Personen, die mit Gewalt und Kriminalität zu tun haben oder hatten wie z.B. Polizisten oder ehemalige Kriminelle (sogenannte Multiplikatoren), mögliche Konsequenzen aus ihrem bisherigen Handeln aufzuzeigen.„AgroBatic“ ist ein erlebnisorientiertes Motivationsmodul für die Arbeit mit gewaltbreiten und vorbestraften Jugendlichen. Vom 15.-17. Juni führte die Höhere Fachschule für Sozialpädagogik des icp (Instituts für christliche Psychologie, Therapie und Pädagogik) zusammen mit Kunstdünger – die Agentur für Kulturdesign – eine Schulung für Personen aus der stationären und ambulanten Jugendarbeit durch. Die Teilnehmer des Seminars erhielten das notwendige Know-How, um das Modul in der Praxis anwenden zu können.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter + Theaterpädagogik, - Weiterbildung Schweiz, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert