Archiv der Kategorie: + Aidsprävention

HIV ist weiterhin nicht heilbar. Die Lebensdauer nach einer Infizierung steigt, doch die Folgen sind weiterhin Armut, Einsamkeit, pschychische Belastung und Diskriminierung.

+ Aidsprävention
Infostand und Theater am Welt-Aids-Tag PNP

aidsZum Welt- Aids- Tag am Montag, 1.Dezember, lädt die Aids- Beratungsstelle Niederbayern der Diakonie in Passau zu Veranstaltungen ein. Zusammen mit dem Gesundheitsamt Passau verteilen Prominente in der Sozialhütte des Passauer Christkindlmarkts am Domplatz Glühwein, Kinderpunsch und rote Aids- Schleifen, die als Zeichen für die Solidarität mit HIV- infizierten Menschen stehen. Stellvertretender Landrat Raimund Kneidinger, Bürgermeister Urban Mangold, MdL Dr. Gerhard Waschler, Bezirkstagabgeordnete Cornelia Wasner- Sommer (CSU), Landtagsabgeordneter Bernhard Roos (SPD) und Domprobst Dr. Michael Bär von der Caritas werden für je eine Stunde am Stand vertreten sein.

 

Mitarbeiter der  Aids—Beratungsstelle verkaufen Glühwein und Kinderpunch sowie Aids- Teddys. Der Erlös aller Einnahmen kommt der Einzelfallhilfe der Aids- Beratungsstelle für Betroffene zugute.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Ein Spiel, das unter die Haut geht – PNP

aidsSchüler von St. Nikola zeigen berührendes Theaterstück zur Aids- Prävention

Anrührend und beeindruckend haben acht Schüler der Mittelschule St. Nikola mit dem interaktiven Theaterstück „Unter die Haut“ die Geschichte eines HIV- positiven Jungen erzählt. Sie bezogen bei der Aufführung auf einer nur mit Blechkannen gestalteten Bühne in der Turnhalle auch das Publikum mit ein, das dem Spiel eine ungewöhnliche Wendung gab, das wirklich unter die Haut ging.

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Solidarität mit HIV – Infizierten PNP

aidsProminente verteilen rote Aidsschleifen

Rote Aidsschleifen als Zeichen für die Solidarität mit HIV- Infizierten Menschen haben Domprobst  Dr. Michael Bär und Sabine Eggersdorfer von der Aidsberatungsstelle Niederbayern der Diakonie Passau am Weltaidstag gegen Spenden auf dem Christkindlmarkt verteilt.

Die Aktion unterstützten auch Bezirksrätin Cornelia Wasner- Sommer, MdL Bernhard Roos und zweiter Bürgermeister Urban Mangold, die ebenfalls um eine kleine Gabe warben.

 

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Unter die Haut – PNP

DSC_0218

Anrührend und beeindruckend haben acht Schüler der Mittelschule St. Nikola mit dem interaktiven Theaterstück “Unter die Haut” die Geschichte eines HIV-positiven Jungen erzählt. Sie bezogen bei der Aufführung auf einer nur mit Blechkannen gestalteten Bühne in der Turnhalle auch das Publikum mit ein, das dem Spiel eine ungewöhnliche Wendung gab, das wirklich unter die Haut ging.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Unter die Haut – HIV Prävention

Das Theaterstück „Unter die Haut“ wird seit einigen Jahren wirksam im Rahmen der HIV-Prävention eingesetzt. Zwar führt eine Infektion heuten icht mehr zwangsläufig zum Tod, aber die sekundären Folgen sind auch heute noch für die Betroffenen eine Belastung. Erst recht, wenn  die Infizierten sich in der Pubertät befinden.

Stell Dir vor, Du erfährst mit 16 von Deiner Infizierung?
Was würdest Du als nächstes tun?

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Kunstdünger, Video | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Galaxy – Unter die Haut in Landshut


aids

“AIDS? Das bekommen doch nur Schwule und Fixer. Und Afrikaner.” So denken viele. Leider viel zu viele. Was es bedeutet, mit HIV zu leben, kann sich ein nicht infizierter Mensch wohl kaum vorstellen. Ein deutscher Jugendlicher schrieb das Drehbuch zum Theaterstück „Unter die Haut“.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Veröffentlicht unter + Aidsprävention, - Unter die Haut, Audio, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Wenn das Schicksal zuschlägt – LZ 30.9

gib-aids-keine-chance.thumbnail

„Der lange Weg. Leben mit HIV heute“ – unter diesem Motto gab es in der vergangenen Woche die Aids- Aktionstage in Landshut. Vor vier Jahren begannen die Regierung von Niederbayern, die Gesundheitsämter, die Aids-Beratungsstelle Niederbayern, das Landratsamt Landshut und viele soziale Organisationen damit, mit Aktionstagen den Menschen aufzuzeigen, dass eine HIV-Infektion immer noch eine ernstzunehmende Gefahr darstellt.
Mit dem Theaterstück „Unter die Haut“ im Sonderpädagogischen Förderzentrum Landshut-Land in Ergolding am Donnerstag und einem Gottesdienst in der evangelischen Erlöserkirche am Sonntag ging die Ausstellungsreihe nun zu Ende.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Kunstdünger | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Weiden – Theater klärt auf – Der neue Tag

aids

Thema HIV auf die Bühne gebracht – Großes Interesse von Schulklassen

Weiden. (afl) “Unter die Haut”. Ein etwas außergewöhnlicher Titel für ein Theaterstück. Donnerstagabend hatte das Stück Premiere im JuZ. Theaterpädagoge Jean-Francois Drozak führte das Publikum in ein sensibles Thema ein. “Stellen Sie sich vor, Sie gehen zu Arzt, sind 14 Jahre alt und erfahren, dass Sie HIV-positiv sind.” Genau darum ging es in dem Stück.

Die Story: Im Alter von fünf Jahren war Hauptfigur Thomas an einem Autounfall beteiligt und benötigte Blutspenden. Eine davon war mit dem HI-Virus infiziert. Seine Eltern verschweigen ihm die Wahrheit über seine Krankheit. “Du hast eine Allergie. Eine schwere Allergie.”

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Unter die Haut – Bayern Echo

aids

Theaterprojekt der Realschule zum Thema Aids

Arnstort.  Ein Projekt zum Thema Aids hält derzeit junge Leute aus den 8. Klasse der Realschule auf Trab. Gemeinsam mit dem Theaterpädagogen Jean-Francois Drozak erarbeiten sie sich seit Montag ein Theaterstück, das im Rahmen der Aktionstage zum Thema Aids(wir berichteten) am Donnerstag, 29 November in der Realschule Arnstort aufgeführt wird. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

„Unter die Haut“ erzählt die Geschichte von Thomas. Der 15-Jährige ist mit dem HIV-Virus infiziert und er weiß es nicht. Thomas (Name geändert) gibt es wirklich, er ist Mitglied einer Gruppe HIV infizierter Jugendlicher. Seine ganz persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse bilden   die ungeschminkte Grundlage für das Stück.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert

+ Aidsprävention
Unter die Haut – BH

aids

Weiden,  (afl) Ein Theaterstück mit einem sensiblen Thema feiert heute im Jugendzentrum Premiere. Bevor es so weit ist, absolvieren die  jungen Darsteller jedoch zuerst einmal einen Workshop, in dem sie mehr über Aids erfuhren. Denn genau darum, geht es in dem Stück mit dem Titel  „Unter die Haut“ :Es dreht sich um einen HIV-positiven Jugendlichen, der gelernt hat, mit der Krankheit zu leben. Das Ziel des Stückes ist, das Bewusstsein zum Thema Aids zu schärfen.

Die jungen Darsteller wurden allesamt unter der Leitung von Theaterpädagoge Jean Francois Drozak gecastet . Sie kommen von der Berufsschule, der Pestalozzi-  und der Max-Reger-Mittelschule sowie dem Kepler-Gymnasium. Workshop und Theaterprojekt wurden mit Hilfe des Gesundheits- und des Landratsamts Neustadt ermöglicht. Die Premiere steht heute um 19 Uhr an. Das Besondere  dabei wird sein, dass das Publikum  aktiv mit ins Geschehen eingreifen kann.

Veröffentlicht unter & Pressespiegel, + Aidsprävention, - Unter die Haut, Die Agentur für Kulturdesign | Kommentare deaktiviert